Rechnungslegung in China

Das Regelungswerk zur Rechnungslegung in China

 

Das Regelungs­werk zur Rechnungs­le­gung in China besteht aus einer Vielzahl von Rechts­akten unter­schied­li­cher Rechts­quellen.

Auslän­di­schen Unternehmen steht ein Wahlrecht zu, entweder das lokale Recht anzuwenden, oder die Rechnungs­le­gung nach Inter­na­tio­nalen Standards (IAS) vorzu­nehmen. Steuer- und Handels­bi­lanz sind identisch. Die Rechnungs­le­gung erfolgt in der Weise, dass Monats­ab­schlüsse zu erstellen sind und damit auch monat­liche Steuer­erklä­rungen gefer­tigt werden. Weicht die Jahres­er­klä­rung deutlich von den Monats­er­klä­rungen ab, so drohen Sanktionen.

Auch in China besteht ein Jahres­ab­schluss aus einer Bilanz mit Aktiva und Passiva sowie einer Ergeb­nis­rech­nung. Das ist rein optisch durchaus dem vergleichbar, was wir Europäer kennen. Aller­dings bestehen inhalt­lich derart gravie­rende Unter­schiede, dass ein Unter­nehmer mit “Europäi­scher Brille” aus den geprüften und testierten Jahres­ab­schlüssen zu falschen betriebs­wirt­schaft­li­chen Entschei­dungen verleitet werden kann.

Es ist daher aus grund­le­gendem Eigen­in­ter­esse unerläss­lich, das chine­si­sche Rechnungs­wesen in das Format überzu­leiten, das im Rahmen des Gesamt­un­ter­nehmen Gültig­keit hat. Von artax erhalten Sie eine Buchhal­tung in der Landes­sprache chine­sisch und natür­lich in der Währung renminbi, aber auch die Überlei­tung nach HGB oder Swiss-GAAP mit einspre­chender Währungs­um­rech­nung. Denn unser Personal in China hat in Deutsch­land studiert, damit Sie und Ihre Buchhal­tungs­ab­tei­lung auch im Reich der Mitte in Ihrer Mutter­sprache kommu­ni­zieren können. DAS ist unsere Art, dem Kunden entgegen zu kommen.

Zudem liefern wir Ihnen die Infor­ma­tionen so, dass Sie oder Ihr Berater die Daten problemlos konso­li­dieren können. Auf Wunsch erfolgt die Daten­spei­che­rung auf Buchungs­satz-Ebene in Europa, z. B. bei DATEV.

 

I. Rechnungslegungsgesetz (会计法)

 

An der Spitze der Normen­hier­ar­chie steht das Rechnungs­le­gungs­ge­setz (Accoun­ting Law of the People‘s Republic of China), welches im Jahr 1985 erlassen und seit Juli 2000 in der überar­bei­teten Version gültig ist.

Das Rechnungs­le­gungs­ge­setz enthält allge­meine Grund­prin­zi­pien der Rechnungs­le­gung für alle Unternehmen, eine Festset­zung von Wesen und Funktion der Rechnungs­le­gung, sowie allge­meine Prüfungs- und Straf­be­stim­mungen.

 

II. Regulation on Financial Reporting Rules of Enterprises (企业财务会计报告条例)

 

Die vom Staatsrat (the State Council) erlas­sene Rechts­ver­ord­nung gilt seit 01.01.2001 und regelt die Rechnungs­le­gung und das Berichts­wesen wie Buchfüh­rung, Vorbe­rei­tung von Jahres­ab­schluss und Berichts­er­stat­tung.

Die Rechts­ver­ord­nung gilt für alle Unternehmen mit Ausnahmen bestimmter kleinen Unternehmen.

 

III. CAS / Chinese Accounting Standards (企业会计准则)

 

Am 15.02.2006 hat das chine­si­sche Finanz­mi­nis­te­rium (MOF/Ministery of Finance) neue Rechnungs­le­gungs­stan­dards CAS erlassen, welches einen großen Fortschritt zur Anglei­chung an IFRS (Inter­na­tional Finan­cial Repor­ting Standards) darstellt.

Das nächste Ziel des MOFs ist die Erwei­te­rung der Anwen­dungs­pflicht auf sämtliche mittel­großen und großen Unternehmen. Die Gruppie­rung bestimmt sich nach folgenden Krite­rien, dabei muss ein Unternehmen alle Voraus­set­zungen einer Gruppe kumulativ erfüllen, um entspre­chend einge­ordnet zu werden:

Branche

Krite­rienGroß UnternehmenMittel UnternehmenKlein Unternehmen

Indus­trie *

Anzahl Mitar­beiter **≥ 2000300‑2000< 300
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 30030–300< 30
Bilanz­summe (Mio. RMB)≥ 40040–400< 40

Bauwesen

Anzahl Mitar­beiter≥ 3000600‑3000< 600
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 30030–300< 30
Bilanz­summe (Mio. RMB)≥ 40040–400< 40

Großhandel

Anzahl Mitar­beiter≥ 200100–200< 100
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 30030–300< 30

Einzel­handel

Anzahl Mitar­beiter≥ 500100–500< 100
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 15010–150< 10

Trans­port

Anzahl Mitar­beiter≥ 3000500‑3000< 500
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 30030–300< 30

Post

Anzahl Mitar­beiter≥ 1000400‑1000< 400
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 30030–300< 30

Hotel und Gastro­nomie

Anzahl Mitar­beiter≥ 800400–800< 400
Umsatz­er­löse (Mio. RMB)≥ 15030–150< 30

 

Alle kleinen Unternehmen, für die ein Anwen­dungs­zwang der CAS nicht besteht, können zwischen CAS und ASBE (Accoun­ting System for Business Enter­prises) wählen. Bestimmte kleine Unternehmen dürfen auch ASSBE (小企业会计制度 / Accoun­ting System for Small Business Enter­prises) verwenden, welches im Vergleich zum ASBE zahlreiche Erleich­te­rungen und Befrei­ungen enthält.

ASBE, ASSBE und CAS werden auch insge­samt als China-GAAP (China General Accepted Accoun­ting Princi­ples) genannt.

Jürgen Bächle

ist seit 1989 als selbständiger Steuer­be­rater und Experte im inter­na­tio­nalen Steuer­recht tätig und seit über 20 Jahren Mitglied im Vorstand des Deutschen Steuer­be­ra­ter­ver­bandes Baden-Württemberg, DSTVBW.

Unverbindliches Gespräch vereinbaren

Jetzt kontaktieren